Covid-19

Stand: 2021-01-26

 

Laut der FAQ Corona-Verordnung Baden-Württemberg dürfen Handwerksbetriebe, die keine körpernahen Dienstleistungen anbieten, ihre Dienstleistungen weiterhin anbieten. Selbstverständlich unter der konsequenten Einhaltung der sog. AHA+L-Regeln

 

Des Weiteren erlauben die Ausgangsbeschränkungen die Wahrnehmung von Dienstleistungen, welche nicht generell untersagt sind. Daher lichte ich im Zeitraum der geltenden Auflagen lediglich 1 bis maximal 2 Personen fotografisch ab, bspw. Bewerbungs-, Babybauch oder Pärchenfotos. Hierbei den Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten und eine FFP2-Atemschutzmaske (es gilt unbedingt, eine FFP2-Atemschutzmaske zu tragen) an- und abzuziehen sollte uns nicht daran hindern, ein unverkrampftes Fotoshooting zu haben. Die Distanz von meinem Kameraobjektiv zum/zur Kunden*in ist ohnehin weitaus größer. "Im öffentlichen Raum darf man entweder alleine, mit einer Person aus einem weiteren Haushalt oder nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts unterwegs sein." - so dass wir uns nur zu zweit aufhalten dürfen.

 

Derzeit kippe ich bei einem Fotoshooting alle Fenster vollständig, um die ordentliche Luftzirkulation (böse Luft raus, gesunde rein) zu gewährleisten. Das hat in diesen kühlen Tagen eine Absenkung der Raumtemperatur zur Folge. Jedoch wird es am Set inmitten der Blitzlichter, die auf „Dauerlicht“ eingestellt sind, angenehm warm. Frieren wird niemand.

  

Gutschein/e

 

Bereits erworbene Gutscheine können durchaus eingelöst werden, sofern die Rahmenbedingungen eingehalten werden. Sollte dies nicht möglich sein, verfallen diese selbstverständlich nicht bzw. werden nach Absprache verlängert.

 

Hochzeiten im engsten Kreis

 

Ob ich eine Trauung im engsten Kreis fotografieren darf, entscheidet die jeweilige Kommune.

Digitale Brieftaube

Oooh wie fein! Ich liebe einzigartige 💌 Neuigkeiten.